Misophonie

Der Begriff Misophonie lässt sich aus dem griechischen „misos“ für Hass und „phone“ für Geräusch herleiten und bedeutet so viel wie „Hass auf Geräusche“. Es ist also keine Krankheit sondern eine verminderte Geräuschtoleranz, welche nicht für alle Töne besteht, sondern lediglich für bestimmte, wie beispielsweise Kaugeräusche anderer beim Essen. Jeder Betroffene hat aber seine eigenen Geräusche, die für ihn unangenehm klingen, respektive Aggressionen auslösen.
Misophonie ist aber nicht zu verwechseln mit der Phonophobie. Phonophobie leistet sich aus den Begriffen Geräusch und Angst ab. Töne oder Geräusche lösen hier also Angst oder gar Panikattacken aus.

 

Quälen Sie sich akustisch durch den Tag? Kämpfen Sie gegen Aggressionen, oder müssen sie flüchten wenn sie bestimmte Geräusche hören? Vermeiden Sie soziale Kontakte weil Sie bestimmte Geräusche einfach nicht aushalten und die schlimmsten Gedanken haben wenn Sie sie hören? Tragen Sie ständig Ohrstöpsel oder muss ununterbrochen das Radio laufen? Werden Sie nicht mehr Ernst genommen oder gar „gehänselt“?

 Stopp!

Misophonie ist eine erstzunehmende Einschränkung der Lebensqualität! Lassen Sie das nicht zu und befreien Sie sich mit Hilfe der Hypnose davon. Ich unterstütze Sie gerne dabei.

Melden Sie sich bei mir für einen Termin oder rufen Sie mich an!