Ängste & Phobien

Was Ängste und Phobien sind werde ich hier nicht im Detail erläutern. Es gibt sie und wie sich das anfühlt weiss jeder.

Sie schränken uns in Beruf und Freizeit ein. Ängste im Zusammenhang mit der Höhe oder engen Räumen begegnen uns in Aufzügen, dunkeln Kellern, in vollen Zügen und Bussen, in vollen Einkaufshäusern oder an Konzerten, in Gondelbahnen, Flugzeugen, oder schon auf einer Leiter. Beim Wandern im Gebirge, auf einem Aussichtsturm oder einer Hängebrücke. Manchmal werden diese Gefühle auch durch Tiere, Insekten oder Reptilien geweckt. Gelegentlich reicht schon der Gedanke an gewisse Dinge oder Ereignisse, wie zum Beispiel, Prüfungen, Vorträge, wichtige Gespräche, oder den Gang zum Zahnarzt, damit wir uns schlecht fühlen. Es gibt tausende von Phobien.

Aber woher kommen sie und was kann man dagegen tun?

Angst wurde uns von der Natur zum eigenen Schutz mitgegeben. Stellen Sie sich die Menschheit in ihren Anfängen vor. Hätten unsere Vorfahren keine Angst vor Bären, Löwen, Krokodilen, Schlangen etc. oder auch nicht vor Steinschlag und Überschwemmungen gehabt, dann gäbe es uns heute wohl nicht. Etwas das uns Angst macht dem gehen wir aus dem Weg. Oder es macht uns nachdenklich und vorsichtig so, dass wir ausprobieren wie weit wir gehen können. Zeigt es sich als harmlos, werden wir das nächste Mal keine Angst mehr haben. Sind die gemachten Erfahrungen aber negativ, werden wir bei der nächsten Gelegenheit Angst haben und nichts mehr damit zu tun haben wollen. Die Angst davor wächst soweit, dass sogar eine Angst vor der Angst entsteht!

Dieses Verhalten ist so tief im menschlichen Verstand verankert, dass es auch heute noch funktioniert wie zu Urzeiten.

Dinge die wir heute kennen und mit positiven Erlebnissen und Gefühlen verbinden, fallen uns leicht und gehen uns leicht von der Hand. Mit Vorkommnissen die uns aber fremd sind, Tätigkeiten die wir höchst selten machen, oder mit negativen Erlebnissen und Gefühlen in Verbindung bringen, haben wir grosse Mühe, oder gar Angst.

Hier kommt nun die Hypnose zum Zug. Bei der Arbeit mit dem Unterbewusstsein können wir die jeweiligen Situationen, zusammen mit den damit verbundenen Gefühlen und Emotionen, neu definieren und mit Visualisierungen bisher schwierige Szenarien neu erleben.

Sie werden staunen wozu Sie in der Lage sind! Befreien Sie sich von ihren Ängsten! Gönnen Sie sich ein entspanntes Wohlbefinden, so dass Sie jeden Moment in Ihrem wunderschönen, vielseitigen und abwechslungsreichen Leben uneingeschränkt geniessen können! Es fühlt sich so gut an angstfrei zu sein und frei durchatmen zu können.

 

Wie würde Ihr Leben ohne Angst aussehen?

 

Machen Sie den ersten Schritt und melden Sie sich bei mir. Ich freu mich auf Sie.